Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Masseure in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Rückenmassagegeräte: Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden

Rückenmassagegeräte: Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden

Rückenmassagegeräte sind eine ideale Alternative, wenn dir der Gang zum Physiotherapeuten zu aufwändig ist. Die Modelle sind in ganz unterschiedlichen Ausfertigungen erhältlich, sodass du sie gezielt nach deinen Beschwerden aussuchen kannst. Besonders beliebt sind die Massagematten, die dir gleich mehrere Massagearten und bestenfalls eine zuschaltbare Wärme bieten. Alles rund ums Thema gibt es hier.

Welche Produkte sind im Handel erhältlich?

Rückenmassagegeräte sind in ganz unterschiedlichen Ausfertigungen verfügbar. Neben der klassischen Massagematte, die den gesamten Rücken behandelt, gibt es auch kleinere Massagegeräte für Teilbereiche. Das Nackenmassagegerät etwa ist U-förmig gestaltet und dient der Entspannung speziell der Nacken- und Schultermuskulatur. Weiterhin gibt es Massage-Rollbänder, die mit kleinen Holzkugeln bestückt sind und mit denen du dich ganz einfach selbst massierst. Massagerollen, auch als Faszienrollen bekannt, können ebenso eine sinnvolle Anschaffung sein. Zur Partnermassage hingegen eignen sich die Massageigel hervorragend. Auch sie bestehen meist aus Holz und helfen gezielt gegen verspannte Regionen. Egal für welches Modell du dich entscheidest: Verspannungen können wunderbar behandelt werden.

Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Hast du dich zum Kauf eines Massagegerätes entschieden, gilt es einige grundlegende Dinge zu beachten. Produkte führender Marken sind meist mit einer zusätzlichen Wärmefunktion ausgestattet, was bei Rückenschmerzen angenehm ist. Auch besitzen sie Shiatsu Massageköpfe und ermöglichen daher eine intensive Art der Behandlung. Die aus Japan stammende Shiatsu-Massage wird vom Physiotherapeuten mit den Fingern und teilweise sogar mit dem Ellenbogen durchgeführt. Dadurch baut er einen recht starken Druck auf, der für Wohlbefinden sorgt. Achte beim Kauf eines Rückenmassagegerätes ausserdem darauf, dass sich der Bezug abnehmen lässt und dass er maschinenwaschbar ist. Eine Aufbewahrungstasche ist ebenso sinnvoll, um die Matte im Haushalt vor Staub und Schmutz zu schützen.

Warum sind Rückenschmerzen eine Volkskrankheit und wie kann ein Massagegerät helfen?

Rückenschmerzen haben in den meisten Fällen keine organische Ursache und entstehen einfach aufgrund mangelnder Bewegung oder einseitiger Tätigkeiten. Büroangestellte sind aus diesem Grund besonders häufig von Rückenbeschwerden betroffen. Doch auch in der Freizeit beim Sport genügt oft eine falsche Bewegung und der Rücken oder andere Teile des Körpers schmerzen. Das Rückenmassagegerät ist ein einfaches, aber dennoch sehr wirksames Hilfsmittel. Wenn du keinen Partner hast, der dich massiert, oder dir der Gang zum Physiotherapeuten zu aufwändig ist, sind solche Geräte eine willkommene Alternative. Auch sie versprechen sofortige Linderung, denn hochwertige Modelle können in ihrer Qualität einer fachkundigen Massage nahe.

Welche Modelle sind speziell für Hals und Nacken geeignet?

Musst du häufig am Computer sitzen und leidest dementsprechend oft an Verspannungen der Schulter- und Nackenmuskulatur? In diesem Fall ist ein Nackenmassagegerät das geeignete Produkt. Es ist in Form eines U gestaltet und wird einfach um die Schultern gelegt. Da es meist zusätzlich mit zwei Handschlaufen ausgestattet ist, kannst du die Intensität der Massage selbst variieren. Solche Massagegeräte sind recht leicht, sodass du sie bequem um den Hals tragen kannst. Auch auf Reisen sind diese eine willkommene Art, Rückenschmerzen vorzubeugen.

Warum sollte jeder Haushalt ein Rückenmassagegerät besitzen?

Wie bereits erwähnt, sind Rückenbeschwerden weit verbreitet; längst sind nicht mehr nur ältere Menschen davon betroffen. Die Massagematte ist ein einfaches Hilfsmittel, das meist mit einer Fernbedienung zum individuellen Einstellen verschiedener Massageprogramme ausgestattet ist. Hochwertige Modelle bieten mindestens folgende drei Massagearten an:

  • Vibrationsmassage
  • Klopfmassage
  • Shiatsumassage

Solche Produkte kannst du zudem immer und überall anwenden. Abends vor dem Fernseher sorgen sie ebenso für Entspannung wie im Auto auf langen Fahrten. Da die Massagematten nicht unbedingt preisgünstig sind, sind sogenannte Handmassagegeräte eine preiswerte Alternative. Diese werden meist mit verschiedenen Aufsätzen geliefert und können am gesamten Körper angewandt werden. Egal ob an Hals und Schulter, der Lendenregion oder sogar den Beinen: Mit solchen Modellen bist du sehr flexibel.

Welche Produkte sind in der Drogerie erhältlich?

Du kannst dich zwar beim Online-Handel umsehen und von der grossen Auswahl profitieren. Doch kannst du dich auch in die örtliche Drogerie begeben, denn hier gibt es häufig lohnende Angebote. Auch Spezialgeschäfte für Bürobedarf haben häufig Rückenmassagegeräte im Sortiment. Vergleiche am besten mehrere Anbieter miteinander. Egal für welches Modell du dich entscheidest: Ein Massagegerät sollte sich auf jeden Fall in deinem Haushalt befinden, denn es steigert dein Wohlbefinden enorm.

Was ist der Unterschied zwischen Massagematten und Massageauflagen?

Die Massagematte ist das klassische Rückenmassagegerät, für das sich die meisten Nutzer entscheiden. Der Vorteil: Mit solch einer Matte kann der Rücken grossflächig behandelt werden. Die Massageauflage hingegen kann auch im Auto oder auf Reisen verwendet werden. Beiden Modellen gemeinsam ist, dass sie verschiedene Massagebereiche bedienen. So kannst du gezielt nur den oberen Rücken, den Lendenbereich oder auch den gesamten Rücken massieren lassen. Lediglich für Bereiche abwärts der Taille sind diese Geräte nur bedingt geeignet. Für diese Körperregionen sind spezielle Fuss- oder Beinmassagegeräte erhältlich.

Der Massagevergleich für die Schweiz. Finde die besten Masseure in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Scheuermann Rücken – ein frühes Eingreifen vermeidet massive Spätfolgen

Morbus Scheuermann ist eine ernsthafte Erkrankung des Rückens. Der Scheuermannn, wie er lapidar genannt wird, beschreibt eine Deformation der Wirbelsäule, aus der teils extreme körperliche Veränderungen resultieren. Ein signifikantes Merkmal der Krankheit ist die Kyphose, also die abnorme Krümmung der Wirbelsäule. Sie verursacht bei den Betroffenen Schmerzen und eine starke Bewegungseinschränkung. Die Voraussetzung für eine möglichst erfolgreiche Behandlung ist eine relativ frühzeitige Diagnose. Was es mit Morbus Scheuermann genau auf sich hat und welche Behandlungsoptionen derzeit aktuell sind, darüber informiert dich dieser Artikel ausgiebig.

Verspannte Schultern – das Übel beseitigen und vorbeugen

Die meisten Menschen kennen das: Nach einer längeren Zeit am Schreibtisch oder einer anderen Arbeit mit gleichförmiger Sitzhaltung bekommen sie verspannte Schultern. Die Muskeln tun weh, die Bewegung ist eingeschränkt. Oft ist auch zusätzlich der Nacken oder der Rücken betroffen. Selbst über Nacht wollen die Schmerzen nicht verschwinden. Verspannte Schultern sind ein typisches Gesundheitsproblem unserer Zeit. Was kann man dagegen tun und wie lassen sich verspannte Schultern vielleicht sogar vermeiden?

Nackenmassagegerät: Verspannungen einfach zu Hause wegmassieren!

Du sitzt den ganzen Tag am Computer und leidest am Abend an Verspannungen in Schulter und Rücken? Dann ist ein Nackenmassagegerät eine echte Wohltat für deine angespannten Muskeln! Es ist speziell für die Nackenregion konzipiert und hilft gezielt, Muskeln in diesem Bereich zu lockern. Nackenmassagegeräte besitzen meist eine typische U-Form, sodass sie sich gut an diesen Bereich anpassen. Achte beim Kauf unbedingt auf möglichst vielfältige Funktionen. Eine Wärmefunktion etwa ist bei einer verspannten Muskulatur eine bewährte Hilfe. Alles rund um Nackenmassegeräte erfährst du hier.